FFL Deutschland

Logo Food for Life e.V.

Food for Life ist die weltweit größte vegetarische Nahrungshilfe

Spenden Sie für Food for Life

Seit 1994 hilft Food for Life Deutschland e.V. Bedürftigen in aller Welt.


Projekte in Indien

Dort werden die Ärmsten der Armen unterstützt.

Mittlerweile sind dort 3 Schulen ("Sandipani Muni School") für arme Kinder, ein Waisenhaus und ein Krankenhaus (mit Gratisbehandlung für Bedürftige) aufgebaut. Außerdem stellt FFL auch einen Kindergarten zur Verfügung.

Wir möchten Hilfe zur Selbsthilfe bieten ohne missionarische Ambitionen. Frauen und Kinder sind am meisten betroffen von Hunger und Armut. Traditionell kümmern sich Frauen jedoch am meisten um Nahrung, Familienplanung, Gesundheit und Erziehung.

Daher hat es sich Food for Life als erstes zur Aufgabe gemacht, besonders Frauen zu helfen; ihnen nicht nur Nahrung und Kleidung zu bieten, sondern sie durch Ausbildung und Mikrofinanzierungen selbständig zu machen. So hat FFL z.B. in Vrindavan Trainings für Frauen im Schneidern gewährleistet.

Weiterhin bietet Food for Life medizinische Grundversorgung und Projekte zur Trinkwasserversorgung. Dadurch wurden in den letzten Jahren mehrere Dörfer mit reinem Trinkwasser versorgt.

Das alles und noch viel mehr haben wir unseren Spendern zu verdanken!!!

Viele Eltern sind nicht in der Lage, ihren Kindern Nahrung, einen Kindergarten- oder Schulplatz zu gewährleisten. Dadurch laufen die Kinder tagsüber in den Dörfern herum. Food for Life startete somit ein Programm "Gift for Hope", damit Spender so einem Kind eine Zukunft geben können, d.h. Erziehung, gesunde Ernährung, medizinische Versorgung, Schulkleidung und warme Kleidung. Mit nur 30 Euro im Monat können wir durch eine Patenschaft ein Kind ausreichend versorgen. Die Paten können auch per Internet alle Informationen und Bilder der Kinder erhalten. Durch ihre besondere Benachteiligung werden bevorzugt Mädchen unterstützt. Zusätzlich erbitten wir deshalb 5 Euro speziell für Mädchen, die für sie während der Ausbildung angespart werden, damit sie nicht später auf die eheliche Mitgift angewiesen sind und sich selbst aussuchen können, wie sie ihre Zukunft gestalten möchten.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto von Food for Life Deutschland e.V. Wir überweisen Ihre Spenden nach Indien an unsere "Food for Life Vrindavan" - Kontaktstelle. Nach jedem abgelaufenen Jahr schicken wir Ihnen Ihre Zuwendungsbescheinigung zu, die Sie auch steuerlich geltend machen können, da Food for Life Deutschland e.V. ein mildtätig anerkannter Verein ist.

Food for Life Deutschland e.V. unterstützt das Projekt Indien in Kooperation mit Food for Life Vrindavan (www.fflvrindavan.org). Dort erhalten Sie auch die neuesten Entwicklungen der FFL-Hilfe in Indien. Sie können natürlich auch dorthin Ihre Spenden überweisen, erhalten dann jedoch keine Spendenquittung von Food for Life Deutschland e.V.

Quellenangabe für die verwendeten Bilder, Grafiken und Texte:
Food for Life Vrindavan (www.fflvrindavan.org)


Hilfe für die Ukraine

Seit zwei Jahren ist in Donbas (Ukraine) Krieg. Die soziale Infrastruktur und Wirtschaft sind ruiniert. Mit dem Krieg sind seine Begleiter gekommen: Arbeitslosigkeit, Hunger, Krankheiten, Tod. Der Staat Ukraine stoppte die Zahlungen für Sozialleistungen an Bedürftige, Behinderte, Kinder, Mütter mit kleinen Kindern usw. Vor Kurzem wurden auch die Zahlungen der Renten in der gesamten Kriegsregion eingestellt. Menschen verschiedener Sozial- und Altersgruppen sind somit in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Zudem gibt es eine wirtschaftliche Blockade der Ukraine in den umkämpften Gebieten: Lebensmittel werden nicht geliefert, es gibt ein Einlassverfahren für Personen und Fahrzeuge in umkämpften Gebieten (Donezker Volksrepublik), was dazu führte, dass es in der Ukraine keine Bewegungsfreiheit mehr gibt. Deswegen verringerten sich die Lebensmittellager und die Lebensmittelpreise erhöhten sich um das 3- bis 4fache im Vergleich zum November 2014. Alle diese Faktoren trugen dazu bei, dass sich in der Donezkiy Region eine humanitäre Katastrophe verbreitet hat.

Wegen kriegerischer Gefechte in der Region Donezk und der Notwendigkeit, den Bürgern zu helfen, organisierte im November 2014 eine Gruppe von Freiwilligen, denen Schicksal, Elend und Leid anderer Menschen nicht gleichgültig war, ein soziales Volontär-Programm „FOOD for LIVE DONEZK“ («ПИЩА ЖИЗНИ ДОНЕЦК»), eine humanitäre Wohltätigkeitsmission für die Verteilung gesunder Lebensmittel sowohl an Menschen aus sozialschwachen Bevölkerungsschichten, als auch an die Opfer des Militärkonfliktes auf dem Territorium der Donezkiy Region, unabhängig von Rasse, Nationalität, politischer oder religiöser Zugehörigkeit oder Vorlieben. Unsere Berichte (auf Russisch) finden Sie auf folgenden Seiten in Sozialnetzwerken:

Innerhalb von 16 Monaten (vom 11.11.2014 bis 11.03.2016) nahm „FOOD for LIVE DONEZK“ am Leben der Donetzker Volksrepublik aktiv teil. Die Teilnehmer des Projektes übernahmen soziale Verantwortung für die Städte und Orte Donezk, Makeevka, Zugres, Harziyzsk, Ilovaisk, Gdanovka und umgebende Dörfer, in denen in dieser schweren Zeit Mahlzeiten und Nahrung verteilt wurde. Volunteer Group „Food for live Donezk“ von Food for Live Deutschland e.V. über einen Privatspender eine gezielte Spende in Höhe 1.000 €.

Mit dieser Spende wurden für die Zubereitung von Gemüseeintöpfen verschiedene Zerealien und Minikleiebrote eingekauft:

  • 500 kg Zerealien;
  • 500 kg Gemüse (Möhren, Kohl, Aubergine, Zucchini, Kürbis usw.)
  • 36,5 kg Salz
  • 36,5 kg Zucker
  • 67 Liter Sonnenblumenöl
  • 60 kg Butter
  • 2,5 kg Asafoetida und schwarzer Pfeffer
  • 1,3 kg Kurkuma
  • 0,5 kg Lorbeerblätter
  • 350 kg Vollwertiges Mehl
  • 75 kg Kleie

Am 02.03 und 04.03.2016 ( Mittwoch und Freitag – wichtigste Verteilungstage ) bereitete Food for Life Donezk warme vegetarische Kost (Gemüseeintopf und Minikleiebrote) zu. Diese warme Nahrung wurde in der Donezk Region an die sozial Schwachen und im Militärkonflikt leidende Menschen verteilt, unabhängig von deren Nationalität, politischer Überzeugung oder Konfession.

Die 2.500 Portionen (1.250 Liter Gemüseeintopf und 2.100 Minikleiebrote ) wurden in folgenden Städten und Orten verteilt:

  • Dorf Gornoe bei Harzinsk - 800 Portionen
  • Harzisk ( 2 Ausgabestellen ) - 500 Portionen
  • Dorf Schirokoe bei Harzisk - 300 Portionen
  • Dorf Troizko-Harzisk - 500 Portionen
  • Stadt Makehevka Krankenhaus Nr. 5 - 200 Portionen

Kostenpunkt für die Zubereitung einer Portion beträgt umgerechnet 0,4 €. Eine Portion besteht aus 0,5 L Gemüseeintopf und 1-2 Minibroten.

Dank des Vertrauens verschiedener Menschen und deren Unterstützung konnte die Mission des Projektes in Donbas den Hunger weiter bekämpfen und in der Zeit von 11.11.2014 bis 11.03.2016 insgesamt 381.665 (!!!) Portionen, davon

  • 183.855 Liter Gemüseeintopf mit Zerealien
  • 432.148 Minibrote mit Kleie
  • 13.955 warme Mahlzeiten

zubereiten und an sozial-schwache Bevölkerungsschichten in Donezk, Makeevka, Ilovaisk, Gdanovka, Harzizsk, Zugrese und deren Regionen ausgeben. Die Verteilung des Essens findet 5 Tage pro Woche statt.

 O.W. Gorelow, Präsident von Food for Life Donezk dankt Ihnen für Ihre Spende und bittet Sie um weitere Unterstützung!

 Bitte geben Sie bei Ihrer Spende beim Verwendungszweck „Spende für die Ukraine“ an.


Belgrad:

seit September verteilt hier Food for Life monatlich 3.000 Mahlzeiten.

Für die Betroffenen der Flut in Serbien konnten durch die Spenden von Food for Life Deutschland e.V. in 2015 in einigen Wochen mehr als 12.000 Mahlzeiten ausgeteilt werden. Spontane Volontäre kochten in ein paar kleinen Küchen in Belgrad und Novi Sad. In dieser Zeit waren sie die einzige Nahrungshilfe für das Gebiet.

Als die Notwendigkeit dieser Krisenhilfe nachließ, wurden in Folge die Flüchtlinge, die ab September 2015 in Belgrad landeten, mit Mahlzeiten versorgt. Sie bereiteten Reis, Salat und Gemüse zu und brachten die Speisen an Sammelplätze in Parks nahe dem Stadtzentrum, von wo aus die Flüchtlinge sich im Land verteilen sollten. Jeden Tag wurden um die 150 Menschen mit Mittagsmahlzeiten versorgt, sodass in einem Monat mehr als 3.000 Speisen verteilt wurden. Das Programm wird seitdem weitergeführt, nicht nur für die Flüchtlinge, sondern auch für die ohnehin vielen Bedürftigen in Belgrad.

Für die Weiterführung dieser Hilfe bitten wir Ihre Spende!

Geben Sie bitte hierfür bei Ihrer Spende im Verwendungszweck „Hilfe für Serbien“ an.


Erdbeben in Nepal

(weitere Informationen und Videos unter www.ffl.org)

Landkarte zum Erdbeben in Nepal

Erdbeben in Nepal

Help Nepal   Erdbeben in Nepal

Nahezu 9.000 Menschen und über 16.000 Verletzte haben die Erdbeben in Nepal gefordert.
Food for Life-Voluntäre reagieren mit Nahrungshilfe, Kleiderspenden und Nothilfe und
den Aufbau von Rettungslagern.

Erdbeben in Nepal

16. Mai 2015, Nepal − 25 FFL-Freiwillige aus Nepal wagten sich früh am Morgen mit Geschirr, frischem Gemüse, Reis und Dhal ins Dorf Chamkharka bei Panauti, um heiße Mahlzeiten zu kochen und auszuteilen, zusammen mit Hilfsgütern.

Zunächst mussten sie herumliegendes Holz sammeln, um am offenen Feuer zu kochen. Sobald das „Khichadi“ fertig war, kam ein Ansturm von Kindern in schreiender Erwartung, ihren Anteil zu bekommen und streckten ihre Teller und Tassen den Austeilern entgegen.

tl_files/Nepal/Nepal 7.jpgtl_files/Nepal/Nepal 8.jpgtl_files/Nepal/Nepal 9.jpgtl_files/Nepal/Nepal 10.jpgtl_files/Nepal/Nepal 11.jpgtl_files/Nepal/Nepal 12.jpgtl_files/Nepal/Nepal 13.jpgtl_files/Nepal/Nepal 14.jpgtl_files/Nepal/Nepal 15.jpgtl_files/Nepal/Nepal 16.jpgtl_files/Nepal/Nepal 17.jpgtl_files/Nepal/Nepal 18.jpgtl_files/Nepal/Nepal 19.jpgtl_files/Nepal/Nepal 20.jpgtl_files/Nepal/Nepal 21.jpgtl_files/Nepal/Nepal 22.jpg

Hier hilft Food For Life seit dem 10.05. in Kathmandu:

tl_files/Nepal/Nepal 28.jpg

tl_files/Nepal/Nepal 29.jpg

tl_files/Nepal/Nepal 30.jpg

tl_files/Nepal/Nepal 31.jpg

Auch beim 2. großen Erdbeben, diesmal in der Region von Kathmandu bis Pokhara, setzen die FFL-Freiwilligen ihre Hilfen fort. Sie gehen auch in die schwer zu erreichenden Gebiete (z. B. in Dulal an 3 verschiedenen Orten)  und verteilen Tausende frisch gekochte Mahlzeiten, Hunderte von Decken an die Dorfbewohner, zu­sammen mit hunderten von großen Säcken mit Mehl, Reis und Paketen mit Keksen für Kinder.

tl_files/Nepal/Nepal 32.jpg

tl_files/Nepal/Nepal 33.jpgtl_files/Nepal/Nepal 34.jpgtl_files/Nepal/Nepal 35.jpgtl_files/Nepal/Nepal 36.jpgtl_files/Nepal/Nepal 37.jpgtl_files/Nepal/Nepal 38.jpgtl_files/Nepal/Nepal 39.jpgtl_files/Nepal/Nepal 40.jpgtl_files/Nepal/Nepal 41.jpgtl_files/Nepal/Nepal 42.jpgtl_files/Nepal/Nepal 43.jpgtl_files/Nepal/Nepal 44.jpg

tl_files/Nepal/Nepal 45.jpg

Nachdem Food for Life Nepal über 55.000 Mahlzeiten für die Opfer in zahlreiche Dörfer ausgeteilt hat, leistet es nun auch medizinische Hilfe.

tl_files/Nepal/Nepal 46.jpg

tl_files/Nepal/Nepal 48.jpg

Food for Life Deutschland e.V. hat Food for Life Nepal bisher mit 4000$ unterstützt, dank Ihrer Spenden. Bitte helfen Sie auch weiterhin mit Spenden, damit die FFL-Voluntäre ihre Arbeit in den abgelegensten Dörfern fortsetzen können!
(bitte beim Verwendungszweck „Nepal“ angeben)

Food for Life Deutschland e.V. unterstützt das Projekt Nepal in Kooperation mit Food for Life Global (www.ffl.org). Dort erhalten Sie auch die neuesten Entwicklungen der FFL-Hilfe in Nepal. Sie können natürlich auch dorthin Ihre Spenden überweisen, erhalten dann jedoch keine Spendenquittung von Food for Life Deutschland e.V.

Quellenangabe für die verwendeten Bilder, Grafiken und Texte:
Food for Life Global, www.ffl.org

 


Spendenkonto:

Food for Life Deutschland e.V.
Heidelberger Volksbank eG
IBAN: DE72 6729 0000 0008 5348 02
BIC: GENODE61HD1

Bitte geben Sie im Verwendungszweck das Projekt an, für das Sie spenden möchten.
(z.B. „Nepal“, „Indien“ oder den Namen u. die Nummer des Patenkindes)

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!!!

Ihre
Dr. Alice Schumann

Food for Life Deutschland e.V. 
(seit 1994 eingetragender, mildtätiger Verein)

food09.jpgfood10.jpg


Für Informationen über das indische Projekt nutzen Sie bitte auch den Kontakt über unsere Website vor Ort: www.fflvrindavan.org

Es gibt aber auch überall auf der Welt noch andere Orte, in denen Food for Life aktiv ist. Dazu informieren Sie sich bitte auf unserer Website: www.ffl.org

Dort finden Sie weltweite Projekte von Food for Life.

Sowohl Food for Life Global als auch Food for Life Deutschland e.V. werden unabhängig von irgendeiner religiösen Organisation geführt. Es gilt, Menschen zu unterstützen, die in Not sind, unabhängig ihrer Religion oder ihrer Nicht-Religiosität. So werden z.B. in den indischen Schulen auch muslimische Kinder aufgenommen. Ebenso hilft Food for Life Deutschland e.V. auch Menschen hierzulande, die Notlagen, wie Überschwemmungen oder sonstigen Katastrophen ausgesetzt sind, sowie Bedürftigen. Es geht um Not und Bedürftigkeit, und nicht um Religionszugehörigkeit. Ebenso sind Spender und Helfer von Food for Life unterschiedlichster Glaubensrichtungen, hier geht es um die Bereitschaft Hilfe zu leisten.

 

Warnung!!!

Bitte nehmen Sie sich in Acht vor Straßenbetrügern!

Immer wieder wurden auf der Straße im Namen von Food for Life Gelder erbettelt.
Food for Life Deutschland e. V. erhält keine Gelder von Straßenspenden!
Wir möchten die Öffentlichkeit dazu anregen, die Ausweise dieser Betrüger zu prüfen und wenn nötig, die örtlichen Autoritäten zu rufen, um die Legalität dieser Leute zu untersuchen.


Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Food for Life Deutschland e. V.
ffl01.png

Vorstand:

Dr. Alice Schumann
(Präsidentin, Board of Directors of Food for Life Global)
(Anschrift s. o.)

Alexandra Raabe
(1. Stellvertreterin)

Miriam Saha
(2. Stellvertreterin)

Kontakt:

Mobil: +49 175 9650696
E-Mail: kontakt (AT) food-for-life-ev.de

Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Amtsgericht Heidelberg
Registernummer: VR2239

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

Food for Life Global, www.ffl.org
https://vk.com/foodforlifedonetsk
http://www.fflvrindavan.org

 

Quelle: http://www.e-recht24.de


Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 


Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Um die Dienste dieses Auftritts anbieten zu können, werden sogenannte Cookies eingesetzt. Weiterlesen …